Aktuelles Programm

Download
programme - DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.7 KB

Internationales Osterprojekt "climate change in europe - future for the planet"

Wir suchen Teilnehmer*innen!

Infopack

Download
InfoPack - Climate Change in Europe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

ANMELDUNG ist HIER möglich.
KONTAKTE UND BERATUNG: eastwesteastnetwork@gmail.com


EAST WEST EAST GERMANY e.V. SUCHT PRAKTIKANT*INNEN

aus Deutschland (Hagen und Umgebung)


“EUnify! - Ausgrenzung? Nein danke!”

«Menschenrechte sind voraussetzungslos. Sie können und müssen nicht verdient werden. Es gibt keine Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit jemand als Mensch anerkannt und geschützt wird».
Carolin Emckes

Das Projekt “EUnify!” durchgeführt vom Verein Friedenszeichen Hagen e.V. in Kooperation mit dem belgischen Jeugdhuis 't Schab, der Stadt Hagen in Form des Europabüros und dem Berufskolleg K2 Hagen, sowie dem Rahel Varnhagen Kolleg, soll den teilnehmenden Jugendlichen die Möglichkeit geben eine neue non-formelle Lernerfahrung zu machen.


Das Projekt wird Ihnen dabei helfen vor dem Hintergrund der europäischen Geschichte die Ausgrenzung von Minderheiten in unserer heutigen Gesellschaft besser zu verstehen. Sie sollen lernen wie Gewalt- und Unrechtserfahrungen entstehen können und was sie für die Betroffenen, gegebenenfalls auch in ihrem eigenen Umfeld, bedeuten können.

“EUnify!” besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Phasen, der erste Teil des Projektes besteht aus zwei schulischen Aktionstagen während derer sich die Teilnehmer ein gemeinsames Grundwissen zur Geschichte der Ausgrenzung in Europa aneignen sollen.


Die zweite Phase des Projekts ist eine Exkursion nach Brüssel. Dort wird das Haus der europäischen Geschichte besucht, im Anschluss daran geht es ins Europaparlament. Nach dem Dialog zwischen dem EU Politiker und den Teilnehmern wird sich gemeinsam der Plenarsaal des Europaparlaments angeschaut. Im Anschluss daran folgt ein gemeinsamer Abend mit der belgischen Partnergruppe des Jeugdhuis 't Schab, an dem die Jugendlichen die Chance haben sich mit gleichaltrigen über die aktuelle Situation zum Thema Ausgrenzung in den beiden beteiligten Ländern zu unterhalten.


Das Projekt wird insgesamt ungefähr 80 Teilnehmer erreichen, von denen ein Großteil einen migrantischen und/oder einen sozial schwachen Hintergrund haben, welche in ihrem bisherigen Werdegang wenig bis keine Kontakte zur Institution Europäische Union hatten.


Jugend-Leiter-Karte                    (JuLeiKa) – Schulung