East West East Germany e.V.

Junge Menschen verbinden

ALLGEMEIN

„East West East Germany e.V.“ ist ein im Juli 2017 gegründeter Verein, der sich hauptsächlich mit nationaler und internationaler Jugendarbeit beschäftigt. Auf unserem Programm stehen viele nationale und internationale Projekte im Rahmen von verschiedenen Förderungsprogrammen, wie z.B. ERASMUS+ / Jugend in Aktion oder dem strukturierten Dialog. Innerhalb der internationalen Arbeit des Vereins kooperieren wir mit ca. 20 verschiedenen Organisationen, die sich in ganz Europa und darüber hinaus verteilen. Als langjährige Kooperationspartner sind unter anderem „Streetlights“ aus Athen, Griechenland oder der „Youth Club Active“ aus Tallinn, Estland, aufzuführen. Unsere Ziele definieren sich darin, den europäischen Grundgedanken und das respektvolle Miteinander zu unterstützen und jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, mal über den Tellerrand hinaus zu schauen.

GESCHICHTE

Das East West East-Projekt besteht bereits seit 2005 und hat seitdem viele internationale Projekte durchgeführt, gefördert aus dem Jugendprogramm ERASMUS+ der Europäischen Union oder aus deren Vorgängerprogrammen. Ausgehend von der Anti-Rassismus-Arbeit in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts fanden in der Jugendbildungsstätte Berchum in Hagen viele internationale Jugendbegegnungen vor allem mit den Ländern der ehemaligen Sowjetunion statt. Im Sommer des Jahres 2017 hat sich dann auch der Verein gegründet. Inzwischen sind wir als gemeinnützig und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.  Wir kooperieren mit 20 Partnergruppen in ganz Europa.

VORSTAND

Wie die Mitglieder unseres Vereins sind auch unsere Vorstandsmitglieder bunt gemischt.  Erster Vorsitzender ist Paul G. Gaffron, der seit über 40 Jahren als Diplom Pädagoge in der Jugendarbeit tätig ist. Zweite Vorsitzende des Vereins ist Kira Dümpelmann. Sie studiert an der Bergischen Universität Wuppertal „Geschichte und Germanistik“. Schriftführer ist Niclas Sandner, ein freischaffender Jugendarbeiter in der Ausbildung zum Erlebnispädagogen. Bastian Meinker ist Kassierer von East West East und studiert an der Universität Köln „Politikwissenschaften“. Komplettiert wird der Vorstand von Marieke Wirtz, die „Soziale Arbeit“ an der evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe studiert hat und für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig ist.